herumstreichen


herumstreichen
her|ụm||strei|chen 〈V. intr. 258; ist
1. umherstreichen, -schweifen
2. um etwas od. jmdn. \herumstreichen herumschleichen, vorsichtig od. wartend um etwas od. jmdn. herumgehen
● die graue Katze strich immer um sie, um das Haus herum
Die Buchstabenfolge her|um... kann auch he|rum... getrennt werden.

* * *

he|r|ụm|strei|chen <st. V.>:
1. <ist> durch die Gegend streichen (4 a):
nachmittags streichen die Kinder im Wald herum.
2. <ist> [in lauernder Haltung] um jmdn., etw. schleichen, sich in der Nähe einer Person od. Sache aufhalten:
die Katze streicht um die Scheune herum.
3. <hat> Streichungen vornehmen:
an einem Text h.

* * *

he|rụm|strei|chen <st. V.; ist: 1. durch die Gegend ↑streichen (4 a). 2. in bestimmter Absicht um jmdn., etw. schleichen, sich in der Nähe einer Person od. Sache aufhalten u. sie beobachten: Er ... streicht um das Mädchen herum wie ein Schießhund (Gaiser, Jagd 52).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • herumstreichen — herumstreichen:⇨herumtreiben,sich …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • umherziehen — herumstreichen, müßig herumlaufen, vagabundieren; (ugs.): sich herumdrücken, herumziehen, sich rumtreiben; (österr. ugs.): herumflankieren; (abwertend): herumstreunen, herumvagabundieren, sich umhertreiben; (oft abwertend): streunen; (ugs.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Streichen — Streichen, verb. irregul. Imperf. ich strích, Mittelw. gestríchen, Imperat. streíche oder streich. Es ist ursprünglich, so wie alle Zeitwörter, eine Onomatopöie, welche einen gewissen bestimmten diesem Worte eigenthümlichen Laut nachahmte, und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • umherstreichen — herumgeistern; herumlungern; herumtreiben (sich) * * * um|her|strei|chen <st. V.; ist: ↑ herumstreichen (1). * * * um|her|strei|chen <st. V.; ist: ↑ …   Universal-Lexikon

  • herumtreiben — sich herumtreiben herumstreichen, müßig herumlaufen, umherziehen, vagabundieren; (ugs.): sich herumdrücken, herumziehen, sich rumtreiben; (österr. ugs.): herumflankieren; (abwertend): herumstreunen, herumvagabundieren, sich umhertreiben; (oft… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Freideutsche Jugend — Als Jugendbewegung wird eine besonders im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts einflussreiche Strömung bezeichnet, die dem von der Industrialisierung geprägten städtischen Leben eine vor allem in Kreisen der bürgerlichen Jugend sich ausbreitende… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendbewegung — Als Jugendbewegung wird eine besonders im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts einflussreiche Strömung bezeichnet, die dem von der Industrialisierung geprägten städtischen Leben eine vor allem in Kreisen der bürgerlichen Jugend sich ausbreitende… …   Deutsch Wikipedia

  • Hecht [1] — Hecht (Esox), Gattung der Familie Hechte; die Fettflosse fehlt, alle haben eine Schwimmblase, Rückenflosse meist der Afterflosse gegenüber; dazu die Untergattungen: a) Eigentlicher H. (Esox Cuv.), Schnauze länglich, stumpf, breit, niedergedrückt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lappen [3] — Lappen (Lappländer, od., wie sie sich selbst nennen, Same od. Samelads), ein Volk finnischen Stammes, welches im äußersten Norden Europas das nach ihnen benannte Lappland (s.d.) bewohnen u. theils zu Schweden u. Norwegen, theils zu Rußland… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Strauch (1), der — 1. * Der Strauch, des es, plur. car. das Herumstreichen, ein im Hochdeutschen veraltetes Wort, S. Strauchdieb …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart